Juni 26, 2022, 09:29:24
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
News:
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hier ist "SIE"  (Gelesen 9346 mal)
Gast
« am: Februar 26, 2006, 08:14:07 »

Hallo Zusammen,

endlich ist Sie daheim,
KS80 mit 92ccm Satz, 32tkm, vor ca. 10 Jahren mal revidiert, neue Reifen,
Lack verbraucht bzw.nicht mehr Original, Lenker nicht Original aber eingetragen, alle Papiere und Schlüssel vorhanden. Immer noch angemeldet aber kein TüV mehr (erspart mir das die Vollabnahme?).

Na ja , mir gefällt meine Neue.

Gruß Rüdiger
Gespeichert
Werner-KS
IG-Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 559


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: Februar 26, 2006, 11:49:38 »

Hallo Rüdiger,

viel Spaß mit der KS. Alles in allem eine nette Basis zum fitmachen. Wenn du mit ihr zum Tüv fährst brauchst eigentlich nur die normale Hauptuntersuchung machen zu lassen- und je nachdem wie lange sie überfällig ist kannste direkt mehrere bezahlen.

Gruß Werner
Gespeichert
kfs040
Moderator

Offline Offline

Beiträge: 560


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #2 am: Februar 27, 2006, 03:51:13 »

Gute Basis nicht son Schrott. Das mit der Abmeldung kann Probleme geben. Laut Oldtimer Markt kann das sehr teuer werden :cry: . Die Gestzgebung hat sich da geändert. Marco hat nen Bekannten bei der Bielefelder Zulasungsstelle, vieleicht kann der über die Handhabe Auskunft geben.

Viel Spass trotzdem wünscht Klaus
Gespeichert
Marco W.
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 1406



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: Februar 28, 2006, 11:11:39 »

Hallo Rüdiger und glückwunsch  :(aplaus)
wie lange ist Sie denn abgemeldet ?

Macht ja noch ein ganz manierlichen Eindruck, beabsichtigst Du eine Vollrestauration ?

Gruß Marco
Gespeichert

  Erst kommt die Standfestigkeit, dann die Leistung...   [/u]  [/size]
Gast
« Antworten #4 am: März 02, 2006, 02:45:50 »

Hallo Marco,

letzte HU 2002, ist noch immer angemeldet.
Meine Werkstatt fragt den TüV-Menschen ob er sie mit einer einfachen HU abnimmt, mal sehen.
Hast du in den Fall mehr Info für mich ?

Also Vollrestaurieren werde ich nicht,
möchte so viel erhalten wie möglich,
Lack neu machen denn der sieht nicht mehr gut aus,
der Chrom ist noch ganz O.K..
Ein bißchen Patina darf schon sein, sie ist ja nicht neu.

Gruß Rüdiger
Gespeichert
Gast
« Antworten #5 am: März 14, 2006, 12:30:53 »

Hallo Zündappkollegen,

letzten Sonntag wollte ich meine KS für den TüV vorbereiten.

eine Woche zuvor lies ich sie schon mal laufen und sie lief perfekt.

Einen neuen Benzinhahn, Birne für Ablend/Fernlicht und einer neuen Hupe habe ich eingebaut, Gemisch nachgefüllt Helm auf und los ging es.

Bis an die nächste Ecke lief sie normal und dann kam sie nicht mehr auf Drehzahl und aus.

Jetzt habe ich keine Zündfunken mehr und bin recht niedergeschlagen.

Da sie ja noch angemeldet ist wollte ich dann die kommende Woche zu meinem Zweiradhändler zur TüV-Abnahme .

Jetzt muß ich mal Unterlagen zur Fehlersuche organisieren.

Falls da jemand was hat wäre ich überglücklich.

Danke schon mal und viele Grüße

Rüdiger
Gespeichert
Marco W.
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 1406



Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: März 14, 2006, 12:58:27 »

Mensch Rüdiger,
so ein mist ! Ich denke mal Du hast den Fehler nummer eins der KS 80, nennt sich Moto-platt im sinne von ka-putt.
Wie immer wird auch deine Zündung den geist aufegeben habe. Um ein Masseschluss auszuschließen zie oben an der Zündspule mal  das Massekabel zum Zündschloss ab, aber ich denke es wird weiterhin nicht gehen. Der Stator ist bestimmt defekt, leider.
Es kann auch sein das sie im kalten Zustand wieder funktioniert und mit zunehmender Temperatur durch die Vergussmasse nicht mehr geht.

Mitfühlenden Gruß Marco
Gespeichert

  Erst kommt die Standfestigkeit, dann die Leistung...   [/u]  [/size]
M-C
Gast
« Antworten #7 am: März 14, 2006, 05:15:28 »

Ansonsten: Kerze und Zündkerzenstecker vorsichtshalber erneuern. Ist auch eine häufige Ursache nach langer Standzeit.
Gespeichert
Ewald

Offline Offline

Beiträge: 157



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: März 14, 2006, 08:33:48 »

Marco hat das wahrscheinlichste Problem richtig analysiert, hier könnt ihr gleich weiterlesen!

http://www.motelek.net/zundanlagen/motoplat1.html
Gespeichert
M-C
Gast
« Antworten #9 am: März 15, 2006, 08:40:42 »

Hallo Ewald,

Zitat
Marco hat das wahrscheinlichste Problem richtig analysiert


sehe ich auch so. Die anderen beiden Störursachen sind nur relativ einfach "by the way" zu überprüfen.
Gespeichert
Gast
« Antworten #10 am: März 15, 2006, 11:43:35 »

Hi Leute,

Danke für die Anteilnahme (klingt ja wie bei einem Trauerfall).

Jetzt habe ich mal den linken Seitendeckel entfernt,
da steckt nicht der Batteriekasten fehlt ,
stattdessen eine 6V Naßbatterie eingebaut ist.

Weiter hatte ich jetzt noch nicht geschaut, zu kalt.

Wie ist das mit dem Masssekabel was von der Zündspule zum Zündschloß führt,  ist das wie am Mofa ein Kurzschlußkabel um den Motor abzustellen ?


Aber auf jeden Fall schonmal recht herzlichen Dank für eure Tipps,
ich habe noch eine unrestaurierte K80, am besten baue ich da mal zum testen die Zündung dann aus, falls das vorher angesprochene nicht funktioniert. Leider weiß ich nicht ob die K80 läuft da ich keine Schlüssel habe und noch nicht probieren konnte.

Auf wieviel Grad wird da der Zündzeitpunkt dann eingestellt ?

Danke und Gruß
Rüdiger
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu: