Februar 21, 2024, 02:25:03
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
News:
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: unrunder Motorlauf bei Lastwechsel/Vollast  (Gelesen 13295 mal)
KS 50 watercooled
IG-Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 344



Profil anzeigen E-Mail
« am: Juni 22, 2008, 06:57:24 »

Hallo zusammen,

da bin ich auch mal wieder Wink

Habe heute mal wieder meine KS50 bei dem sonnigen Wetter ausgefahren und mir fällt in letzer Zeit auf, dass ich irgnedwie einen unruhigen Motorlauf bei Vollast habe - Ist schwierig zu beschreiben . Die KS dreht auch im 5. Gang  mit Anlauf auf der geraden ca. 10.000 U/min (liegend), aber sie klingt dann nicht mehr so rund, bzw. fühlt sich das so an, als ob irgendetwas den Motorlauf hämmt... Bzw.  als ob bei dieser Drehzahl jemand einen Riegel vorschiebt - Sie will, aber nicht kann! - Wirklich blöd zu erklären. Desweiteren habe ich dann auch einwenig Probleme den warmen Motor zu starten. Lastwechsel nimmt sie auch nicht so spritzig an und stottert minimal beim Gasgeben.

Zündkerze (Bosch W3CS ist auf 0,45 mm) sieht eigentlich vom Kerzenbild normal aus. Habe aber irgendwie das Gefühl, als ob sie Falschluft zieht. Werde aber noch in den nächsten Tagen mit Bremsenreiniger überprüfen, ob Sie wirklich Falschluft zieht und eine Undichtigkeit festzustellen ist.

@Werner: Wie hoch dreht Deine KS aufrecht sitzend auf der geraden als Richtwert ungefähr?

@Marco: Mein Zylinder ist seit dem letzten Abdichtungsversuch mit der Dirko Dichtmasse einwandfrei dicht! - Hält seit dem letzten Mal wunderbar! - Kannst also den Besen wieder zurückstellen :smile:
Gespeichert
Werner-KS
IG-Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 559


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: Juni 22, 2008, 09:25:10 »

Ich bin mir nicht sicher- wenn sie frei ist geht sie knapp 100- also ca 9.500-10.000. Ich achte eigentlich nicht auf den Drehzahlmesser, fahre nach alter Sitte mehr nach Gefühl. Aber bei ca. 10500 macht sie in den anderen Gängen zu- am schönsten fährt sie bei ca 9.000 als Schaltdrehzahl. Mehr nur in Steigungen und im 5-ten....

Gruß Werner

PS: Mattes weiß das besser- der hat die Maschine mehr gefahren.
Gespeichert
Marco W.
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 1406



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: Juni 23, 2008, 07:54:07 »

Na da bin ich ja beruhigt, was den Besen angeht !


Gruß Marco
Gespeichert

  Erst kommt die Standfestigkeit, dann die Leistung...   [/u]  [/size]
KS 50 watercooled
IG-Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 344



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #3 am: Juni 23, 2008, 10:27:00 »

Mir macht halt das schlechte Warmstartverhalten Sorgen. Sie springt erst ca. ab dem 3-4- mal an und das auch nur mit widerwillen.
Das Kaltstartverhalten ist optimal und könnte nicht besser sein. Könnte Sie ein Jahr in der Ecke stehen lassen und Sie würde spätestens bei dem 2. Versuch anspringen!
Gespeichert
Werner-KS
IG-Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 559


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: Juni 23, 2008, 11:50:12 »

Das ist (leider) normal- richtig heiss springt sie schlechter an als kalt- aber da sind es bei mir auch nur 2 Tritte. Vielleicht ist ja das Gemisch im Leerlauf nicht ganz korrekt eingestellt, eventuell etwas zu fett?

Gruß Werner
Gespeichert
KS 50 watercooled
IG-Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 344



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #5 am: Juni 23, 2008, 12:07:14 »

Die Luftregulierschraube ist auf 2,5 offen eingestellt. Werde aber die nächsten Tage noch eine Feinabstimmung machen, da diese ja auch nicht pauschal auf 2,5 eingestellt wird, sondern es sich bei diesem Wert ja eher um einen Richtwert handelt?!
Gespeichert
Ewald

Offline Offline

Beiträge: 157



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: Juni 23, 2008, 12:44:58 »

Beachte auch daß die mindest-Stardrehzahl an kalten 6 poligen Bosch Mhkz Magnetzündergeneratoren bestenfalls bei 500 Upm liegt. Wenn das Polrad mal über 60°C hat, läuft unter 700 Upm nichts mehr mit regelmäßigen Zündfunken!
Gespeichert
KS 50 watercooled
IG-Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 344



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #7 am: Juni 27, 2008, 03:45:04 »

Habe nun mal die Feinabstimmung für den Leerlauf an der Luftregulierschraube vorgenommen. Statt 2,5 Umdrehungen offen, habe ich nun ca. 3 und nun gehts schon um einiges besser!


Habe nun gestern mal mein GPS Navi an die KS geschnallt, um zu sehen, was Sie nun wirklich Spitze bringt. Bei minimal über 10.0000U/min, waren es 95km/h im Originalzustand! - Diese Messung über GPS, scheint mir am genauesten zu sein!

Geschichten, die also von damals erzählt wurden, Geschwindigkeiten mit ihren "offenen" 50er original jenseits über 100 km/h erreicht zu haben, kann nun wiederlegt werden!

 - Schade eigentlich > Hätte mir eigentlich auch mehr erhofft! - Gerade auch mit dieser unten geführten Pleuel..
Gespeichert
Ewald

Offline Offline

Beiträge: 157



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: Juni 27, 2008, 07:03:54 »

Du vergißt noch den Unterschied vom damaligen Körpergewicht im Gegensatz zu heute. 1975 wog ich nur knapp 47 Kg. und konnte die ohnehin leichtere 517er KS50 WC problemlos mit 18:36 fahren.

Gut ernährte 16 jährige mit damals schon 80 Kg. mußten schon auf 16:36 verkürzen, damit sie überhaupt den fünften Gang nutzen konnten.
Gespeichert
Werner-KS
IG-Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 559


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: Juni 28, 2008, 11:57:20 »

Wieso nur 95- ist doch für so´n Hilfsaggregat richtig gut. Ein deftiger Erwachsener mit über 90 km/h (echten) halte ich für eine saubere Leistung.

Gruß Werner

PS: Wenn du die 100 knacken willst probiere doch mal eine 80-er mit 92 ccm-Satz. Fährt richtig schön. Kannste Mattes fragen- der fährt damit bei guten Wetter zur Arbeit.
Und zu GPS- ich glaube nicht das die so extrem genau sind- da würde ich eher mal ´nen Fahrradtacho bemühen- genauen Umfang des Rades (bei unseren Geschwindigkeiten dürfte der relativ konstant bleiben) - und dann mal sehen was die Mühle bringt.
Gespeichert
Frank.K50

Offline Offline

Beiträge: 24



Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: Juni 29, 2008, 11:41:07 »

Hallo Zündappfreunde,

das mit dem Körpergewicht ist wirklich ein Problem. Heute fahre ich
im Vergleich zu damals immer mit Sozius.
95 Klamotten sind doch wirklich nicht schlecht und ein gutes Ergebnis.

Eine KS80 Touring mit 100ccm Satz hatten wir gestern bei unserer
Ausfahrt dabei. In den Bergen hat sie bestimmt noch Reserven gehabt.
In der Ebene und auch bergab hat sich schnell ein Abstand zu unseren
50ern gebildet. Das hat mich sehr gewundert ich hätte ihr mehr zugetraut.

Gruss
Frank
Gespeichert

K50Team-Fulda
kfs040
Moderator

Offline Offline

Beiträge: 560


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #11 am: Juni 30, 2008, 10:47:17 »

Hallo
also 95 km/h echte ist nen Wort.
von Clausi die K 80 WC hatte ich letztens gefahren, 91 ccm Homoet und Vollverkleichung. Da konnte ich bei 80 km/h in den 5. Gang und lt. VDO fast 110 (leicht bergab) ablesen. Echt flott, aber recht unspektakulär.
50 ccm Messungen in DAS MOTORRAD haben auch diese Geschwindigkeiten ergeben.
Wir haben dazu auch noch eine Großen Test von 1976 Vorbereitet die hier demnächst mal Eingestellt wird. Schriftl. OK von DAS MOTORRAD liegt schon vor.

Gruß Klaus
Gespeichert
Claus
IG-Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 39


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: Juli 11, 2008, 09:30:46 »

Hi Klaus,
wer weiß schon wie schnell das wirklich ist. Ich fahre mittlerweile sehr gerne mit der Maschine, da Sie ab ca. 6500Umin richtig schön gleichmäßig durchzieht.Man braucht halt nicht so oft zu schalten wie bei einer 50er. Ein Anhaltspunkt wird sicherlich das Steilwandtreffen sein. Hoffentlich bleibt es trocken.

Gruss Claus
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu: